Jugendamt

Mein Problem ist folgenes:

Meine Tochter Natascha ist 4 Jahre alt.Ich bin schon seit Ende der Schwangerschaft mit ihr alleine,da der Vater der Kleinen mich betrogen hatte.Am Anfang war sie sehr krank,aber das ist jetzt Gott sei Dank vorbei.Zuerst war alles so geplant,das ihr Vater sie regelmäßig,so wie es seine Arbeit zu ließ, sie sehen konnte,was aber im nachhinein eher unregelmäßig war.Aus irgentwelchen Gründen,er hatte sie schon über 1 Jahr nicht gesehen,trotzdem wagte ich einen letzten Schritt,weil ich der Meinung war,jedes Kind hat ein Recht zu erfahren wo es her kommt,ihm eine letzte Chance zu geben die Kleine zu sehen.Erst sah auch alles danach aus,aber schon nach kurzer Zeit wendete sich das Blatt und der Kindsvater verhielt sich plötlich merkwürdig.Auf einmal wollte er das gemeinsame Sorgerecht,die Kleine so sehen wie er wollte,und mir gegenüber wurde er auch immer persönlicher.Er drohte mir Nati weg zu nehmen,alles zu unternehmen, damit er sie ganz bei sich hätte.
Ich bekam überraschender Weise Post vom Jugendamt,und somit ging sein unfaires Spiel erst richtig los.Bösartige Unterstellungen meiner Person,Lügen,Intriegen,und Drohungen wurden aus gesprochen.Mittlerweile wurden auch Anwälte,Ämter,und Unser gesammtes Umfeld mit rein gezogen.
Obwohl ihm per Gericht das sogenannte Umgangsrecht gewährt worden ist, und ich mir keine Gedanken wegen irgentetwas machen brauche, da ich mir nichts habe zu schulden kommen lassen,ist es ihrem Vater aber wohl nicht genug,da er seit Monaten versucht,sich weiter in mein bzw. unser Leben einzumischen, und auf seine Art und Weise,” Psychoterror” betreibt,indem er die Kleine dort wieder mit rein zieht und sie das leider ja alles mit bekommt.Mußte mit ihr deswegen schon zum Kinderpsychologen, zu Ärzten usw.,weil sie schon schlimme Verhaltensänderungen aufweißt,wenn sie bei ihrem Vater war.
Ich finde es sehr traurig,das es stark den Eindruck erweckt, das es weniger um Natascha, sondern um mich geht,weil ich ihn damals verlassen hatte,wenn auch zu recht,und er es wohl nicht ertragen kann wenn ich mit meiner neuen Familie glücklich bin!!!
Ich würde mir sehr wünschen, das alles nicht mehr auf den Rücken von Nati ausgetragen wird,da er wohl nicht zu merken scheint, das er der Kleinen schadet,und nicht mir!!!
Ja,solche uneisichtigen Väter gibt es auch…es sind nicht nur immer die Mütter!!!
Über Feedbacks würde ich mich freuen,

gruß andrea

Andrea (Schlumpgirl26@aol.com)

Do 13 Jan 2005 11:20:34 CET (Originaleintrag ohne Korrekturen der Schreibfehler)